November Blues ... oder: "das wird doch nix"

Ich weiß es noch ganz genau. Es war der Totensonntag im Jahre 2012. So wie der Name des Tages es mit sich bringt, war es ein grauer, trauriger und nebeliger Tag. 

Geeignet dafür, auf der Couch zu bleiben und die Decke über den Kopf zu ziehen. Meine Kamera und ich waren da anderer Meinung.

Heute würde ich gerne dem Mann (Bild 3, hinten rechts) die Bilder von diesem Tag zeigen. Denn genau er war es, der mir beim Vorbeigehen zuraunte: "... das wird sowieso nix".

Ich dagegen erfreute mich schon beim Blick in den Sucher und spürte: "... doch das wird was".

Seit dem "warte" ich auf den grauen Nebel oder dem Dunst bei aufgehender Sonne, um weitere "das wird sowieso nix-Fotos" einzu-fangen (min. 4 Bilder für ein Update in diesem Artikel).

 

So ein düsterer Tag muss also nicht grau sein, er kann fotografisch reizvoll werden:


Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Jörn (Freitag, 03 Oktober 2014 21:59)

    nun gut... auch hier bringe ich mein Gefallen zum Ausdruck mit dem einen Wort, das ich vorher auch benutzt hatte.

    wunderschön!!!!!

  • #2

    Sabina (Freitag, 03 Oktober 2014 22:13)

    Willkommen und vielen Dank für deinen Gruß, Jörn! :-)

  • #3

    Heidi (Sonntag, 05 Oktober 2014 23:16)

    Liebe Sabina,
    ich wiederhole sehr gerne meinen Kommentar von flickr:
    "Ich liebe solche Fotos; man schaut minutenlang hin, entdeckt immer wieder neues und wird trotzdem ganz ruhig dabei :-)"

  • #4

    Sabina (Montag, 06 Oktober 2014 08:49)

    Liebe Heidi,
    vielen Dank für deinen Besuch und den netten Kommentar :-)

  • #5

    Katri (Samstag, 01 November 2014 16:46)

    Besser als Heidi kann ich es wohl nicht ausdrücken. Bilder zum Verweilen und Genießen.